Ausbildung

Technischer Produktdesigner/-in

Berufstyp
Anerkannter Ausbildungsberuf

Ausbildungsart
Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Lernorte
Betrieb und Berufsschule


Was macht man in diesem Beruf?
Als Technischer Produktdesigner/-in lernt man in der Konstruktion nach technischen, gestalterischen und kundenspezifischen Vorgaben Bauteile und Baugruppen zu konstruieren. Darüber hinaus werden Komponenten von Fremdlieferanten ausgewählt, Technische Dokumentationen und Betriebsanleitungen erstellt.

Dies geschieht meistens mit 3D-CAD am PC und die Konstruktionen können dann simuliert werden. Diese Daten können dann an Animiert oder als bewegtes PDF durch interaktive Elemente dargestellt werden.


Worauf kommt es an?

  • Unabdingbar sind gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik, da in diesem Beruf viel berechnet und geschrieben werden muss. Dazu zählt der Spaß am Umgang mit CAD Programmen, vom 2D- bis zum 3D-CAD.
  • Da es bei Konstruktionen immer um extrem präzise Lösungen geht, muss sich diese Präzision auch im Denken und Handeln wiederspiegeln. Auch technische Kenntnisse und der Spaß an technischen Arbeiten ist eine Voraussetzung, um die Abläufe der Fertigung und der Konstruktion zur Verstehen.